Offizieller BMW Club - Korporatives Mitglied im AvD
24 | 03 | 2017

Motoren

Motor BMW 2002 tii 

BMW heißt nicht umsonst Bayrische Motoren Werke. Dort pflegte man immer schon die Kunst des Motorenbaus und so sind die Triebwerke der 60er Jahre bereits auf einem Stand, der nicht einmal heute selbstverständlich ist.

 
Der Motorblock (Grauguß) fand sogar im BMW Formel 1 Motor Verwendung, mit dem Nelson Piquet 1983 Weltmeister wurde.
 
Der Antrieb der obenliegenden Nockenwelle erfolgt über eine Kette. Heute verwendet man nach den Motorgenerationen mit Zahnriemenantrieb übrigens wieder Ketten in allen BMW Motoren.
 
Ein Klick auf das Bild zeigt den Motor des BMW 1500 von 1963, man erkennt gut die andere Luftfilterlösung, den anderen Öleinfüllstutzen, den Wasserflansch am Zylinderkopf mit Thermostat und die Gleichstrom-Lichtmaschine.
 
 
Der 2002 tii Motor schöpft aus 2 Litern Hubraum 130PS, das war damals toll und kann sich auch heute noch sehen lassen.
Laufkultur und Leistung konnten durch die Kugelfischer-Einspritzanlage gegenüber dem schon damals legendären ti-Motor mit zwei Doppelvergasern weiter gesteigert werden. Daß dabei auch der Benzinverbrauch deutlich geringer ausfiel, war damals nicht besonders wichtig. Heute freut es den Liebhaber.
Erstmals in Serie im 2000 tii von 1969, im touring 2000 tii und 2002 tii ab 1971. Ablösung beim Modellwechsel 1975 zum 320i durch K-Jetronic-Einspritzung, dabei gingen 5 PS verloren und der Benzinverbrauch stieg.
 
Weitere technische Details findet man in den FAQ zum Thema tii.
Wer heute Probleme mit der Kugelfischer-Einspritzung hat, liest zunächst die FAQ, insbesondere den Teil über die tii und wendet sich an unsere Experten.